Rewe „Scheine für Vereine“ 2024 startet

Wie jedes Jahr startet Rewe wieder seine Aktion „Scheine für Vereine“. In der Zeit vom 27.05.2024 bis zum 30.06.2024 gibt es bei Rewe pro 15 € Einkaufswert einen Vereinsschein. Je mehr Scheine gesammelt werden desto größer die mögliche Prämie. Wir würden uns freuen, wenn viele mitmachen und den Verein dadurch unterstützen können. Wir haben eine Sammelbox bei Rewe in Eldagsen aufstellen. Bei den Trainings- und den Heimspielen können die Vereinsscheine auch abgegeben werden. Natürlich kann man sie auch selbst per Handy dem Verein zuordnen. Das letzte Jahr haben wir so für den Verein ein Doppelwaffeleisen und eine Kaffeemaschine zusammen bekommen.

Vielen Dank schon mal fürs Sammeln!

 

Dieser Beitrag wurde am 29. Mai 2024 in Aktuell veröffentlicht.

Herren 3. Spieltag: Auswärtsspiel gegen die SG Sächsischen Löwen am 18.05.2024

Eigentlich sollte dieses Spiel eine Woche früher stattfinden. Da beide Teams aber beim Pfingstturnier in Böhlitz-Ehrenberg mitspielen, verständigte man sich, das Turnierspiel auch gleich als Ligaspiel zu werten. Beide Teams waren daher nicht in voller Stärke und zum Teil auch in etwas ungewöhnlicher Besetzung vor Ort. So stand im Tor der Bisons z.B. Anna Lena Behrens.
Bei schönem Wetter auf der Außenbahn von Böhlitz ging es gleich zur Sache. Es zeigte sich schnell, dass die Löwen nicht daran dachten, die Partie kampflos abzugeben. Beide Teams standen für das Final Four bereits fest.

Am Ende konnten sich die Bisons knapp mit 3:2 durchsetzen und fahren damit als Tabellen-Erster zum Final Four in einer Woche in Darmstadt. Der Gegner im Halbfinale ist dann erneut die SG sächsische Löwen, da diese auf dem vierten Tabellenplatz stehen.

 

 

Dieser Beitrag wurde am 18. Mai 2024 in Aktuell veröffentlicht.

Bison-Damen sind Deutscher Meister / gewinnen das Double / Spiel 3 gegen den RSC Cronenberg am 05.05.2024

Da beide Teams je ein Finalspiel gewonnen hatten, steigt heute das dritte und entscheidende Spiel in Cronenberg. Wieder wurden die Bisons von ihren mitgereisten Fans frenetisch angefeuert. Zum ersten mal konnte man auch die Cronenberger Fans hören, die ihr Team mit einem Megafon anfeuerten, allerdings von der Lautstärke nicht gegen die Bison Fans bestehen konnten.

Beide Teams traten wieder in Bestbesetzung an. Die Frage ist wieviel Kraft haben die Bison-Damen noch, die ja schon im Halbfinale über 3 Spiele gehen mussten und nun im Finale auch schon wieder. Auch heute gab es ein sehr spannendes Spiel von zwei Teams, die komplett auf Augenhöhe agierten und wo jeder kleine Fehler gleich ausgenutzt werden konnte. Diesmal erwischten die Bisons den besseren Start und konnten nach 5 Minuten durch einen verwandelten Penalty in Führung gehen. Allerdings hielt die Führung keine 5 Minuten, denn dann ging Cronenberg durch einen Doppelschlag mit 2:1 in Führung. Cronenberg war noch halb im Jubel als Judith Burgaya keine 30 Sekunden später den Ausgleich erzielte. Alles war wieder offen und die Partie weiterhin auf sehr hohem Niveau mit feinstem Rollhockey. Vier Minuten vor der Pause zog Cronenberg dann wieder mit 3:2 davon und mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

Die zweite Halbzeit war keine drei Minuten alt, als die Bisons durch Anna Hartje auf 3:3 ausgleichen konnten. Das Spiel ging weiterhin schnell hin und her mit Torchancen auf beiden Seiten, aber auch sehr gut haltenden Torfrauen. Dann hatte Cronenberg 9 Minuten vor Ende des Spiels ihr 10. Teamfoul erreicht, Judith Burgaya verwandelte den Penatly sicher und die Bisons gingen damit in Führung. Nun musste Cronenberg Druck machen, um wenigstens die Verlängerung zu erreichen. So holten sie kurz vor Ende ihre Torfrau vom Feld zugunsten eines fünften Feldspielers. Allerdings verursachten die 30 Sekunden vor Ende eine blaue Karte und den anschließenden Penalty versenkte Judit Burgaya sicher im Tor und damit war das Ergebnis klar. Den Schlusspunkt setzte Anna Hartje, die den Ball nur ins leere Tor lenken musste zum 6:3 Endstand.

Danach wurde auf Bison-Seite kräftig mit Sekt und Konfettikanonen gefeiert, als realisiert wurde, das die Damen nach dem Pokal auch die erste Meisterschaft seit 26 Jahren gewonnen hatten.  Bei der folgenden Siegerehrung waren die Cronenberger natürlich geknickt, weil sie ihren Heimvorteil zwei mal nicht nutzen konnten und sie den Bisons nach dem Pokal auch die Meisterschaft überlassen mussten. Es waren zwei extrem gute Spiele, die zeigen wie Frauen-Rollhockey sein kann und in der nächsten Saison sieht man sich ja wieder.

Für die Bisons ging es zurück und zwar ins Eldagser Freibad wo mit Familie, Freunden und Unterstützern beide Titel bis tief in die Nacht gefeiert wurden.

 

Der deutsche Meister (und Pokalsieger) 2024, die Damen des SC Bison Calenberg!

 

Dieser Beitrag wurde am 5. Mai 2024 in Aktuell veröffentlicht.

Damen Play-Off Finale Spiel 2 gegen den RSC Cronenberg am 04.05.2024

Und weiter geht es mit dem zweiten Finalspiel. Nach der, doch recht deutlichen, Niederlage vor einer Woche Zuhause sind nun die Bisons in Zugzwang und der RSC kann sich etwas zurücklehnen. Bevor aber die Damen zum Zuge kamen, gab es das erste Finalspiel der Herren zwischen dem RSC Cronenberg und Germania Herringen. In der gut gefüllten Halle gab es für die Fans beider Lager ein sehr gutes und sehr schnelles Spiel zu sehen, allerdings deklassierten die Gäste aus Herringen den RSC und führten zur Pause schon mit 8:2. In der zweiten Hälfte versuchte der RSC den Rückstand zu verkleinern und hatten dabei Hilfe von ihrem Torwart, der eine sensationelle Halbzeit hinlegte. Trotzdem gewann Herringen mit 9:5 und hat eine gute Ausgangslage für die Spiele zwei und drei die dann eine Woche später in Herringen steigen.

Dann um 18 Uhr stieg, leider vor deutlich leererer Halle als beim Herrenspiel vorher, die zweite Finalpartie der Damen. Diesmal konnten beide Teams personell alles aufbieten. Und es fing gleich gut für Cronenberg an, die nach nur 70 Sekunden in Führung gingen. Das Spiel ging munter weiter, denn anders wie im ersten Spiel, spielten diesmal beide Teams auf Augenhöhe. Es wurde um jeden Ball gekämpft und sich nichts geschenkt. Es gab einige Chancen auf beiden Seiten, aber bis zur Halbzeit ließen beide Torfrauen keine weiteren Tore zu.

In der zweiten Halbzeit erhöhten die Bisons den Druck auf das gegnerische Tor, während der RSC etwas zu passiv reagierte. So gab es erst einen Doppelschlag in 60 Sekunden und ein paar Minuten später einen verwandelten Penalty für das 10. Teamfoul der Cronenberger und auf einmal lagen die Bisons 3:1 vorn. Jetzt wurde Cronenberg auch aktiver und gab sich noch lange nicht geschlagen. Lea Seidler schoss erst das 2:3 und, 5 Minuten vor Ende, noch per Penalty das 3:3 und alles war wieder offen. Da erstmal keine weiteren Tore fielen, ging es in die Verlängerung. Beiden Teams war anzumerken, dass sie nicht ins Penaltyschießen wollten und so gab es auf beiden Seiten einige Chancen. Anna Hartje erlöste dann ihr Team und die mitgereisten Fans, die das Team das ganze Spiel über lautstark angefeuert hatten, 150 Sekunden vor Schluss mit ihrem Treffer zum 4:3 Endstand. Es wird also morgen ein drittes und letztes Spiel geben.

Dieser Beitrag wurde am 4. Mai 2024 in Aktuell veröffentlicht.

Damen Play-Off Finale Spiel 1 gegen den RSC Cronenberg am 27.04.2024

Das Finale ist praktisch die Neuauflage des Finales von 2022, wieder stehen sich die Bisons und Cronenberg gegenüber. Da Cronenberg den besseren Tabellenplatz hat, steigt das erste Spiel bei den Bisons. Die Gäste müssen auf Marie Tacke verzichten, die Bisons auf Judit Burgaya Ventura. Recht schnell stellte sich heraus, das die Cronenberger kein Problem hatten, auf Marie Tacke zu verzichten, während die Bisons ohne Judit Ventura deutliche Probleme hatten. So konnte es sich Cronenberg leisten, Anna Hartje immer mit 2 Spielerinnen zu decken und sie weitestgehend vom Tor fern zu halten. Am Anfang ging das noch gut, als aber Cronenbergs Maren Wicherdt Mitte der ersten Halbzeit das 1:0 für die Gäste erzielte, zeigte sich die Dominanz der Cronenberger. Sie spielten abgeklärter und hatten deutlich mehr Torchancen, während die Bisons viele Fehlpässe spielten und außer ein paar Fernschüssen kaum ein Mittel gegen die perfekt stehende Abwehr der Gäste fanden. So ging es mit einem 3:1 für Cronenberg in die Pause.

Nach der Pause ging es genau so weiter. Die Bisons bissen sich an der Cronenberger Abwehr die Zähne aus und spielten allgemein sehr unsicher und mit extrem vielen Ballverlusten. Das darf gegen einen solchen Gegner natürlich nicht passieren, der jeden Fehler eiskalt ausnutzt. So kam Cronenberg am Ende des Spiels zu 3 Toren in nur 3 Minuten. Auch wenn Annika Hasenheit mit einem gut geschossenen Penalty den Schlusspunkt zum 2:7 aus Sicht der Bisons setzte, das Spiel hatte Cronenberg verdient gewonnen.

Das macht die Lage der Bisons nicht gerade besser, nun müssen sie zwei mal in Cronenberg gewinnen. Das zweite Finalspiel steigt also am 04.05.2024 um 18 Uhr in Cronenberg.

Dieser Beitrag wurde am 27. April 2024 in Aktuell veröffentlicht.

Bison-Damen stehen im Finale der deutschen Meisterschaft

Wenn man sich die Daten anschaut, könnte man glauben, man ist im Jahr 2022. Das Pokalfinale bestreiten der RSC Cronenberg gegen die Bisons mit dem Pokalsieg für die Bisons. Und auch im Finale um die Meisterschaft treffen diese beide Vereine wieder auseinander. Der Unterschied zu 2022 ist allerdings, dass die Bison-Damen dieses Jahr auch die Meisterschaft gewinnen wollen und so schlecht stehen die Chancen auch nicht.

Der erste Spiel steigt am 27.04.2024 um 15:30 Uhr in der Sporthalle Hindenburgallee in Eldagsen.
Alle Fans sind aufgerufen zu diesem Spiel zu kommen und das Team an zu feuern! Je mehr Fans desto besser!

Das zweite Spiel steigt eine Woche später, am 04.05.2024 in Cronenberg, die genaue Uhrzeit steht noch nicht fest. Sollte es nach diese beiden Spielen keinen Sieger geben, findet das finale dritte Spiel am 05.05.2024 ebenfalls in Cronenberg statt.

Dieser Beitrag wurde am 22. April 2024 in Aktuell veröffentlicht.

Damen Play-Off Halbfinale Spiel 3 gegen die IGR Remscheid am 21.04.2024

Da die ersten beiden Spiele keinen Sieger hervorbrachten (das erste Spiel gewann Remscheid, das zweite Spiel gestern die Bisons) musste das dritte Spiel heute die Entscheidung bringen. Da Remscheid in der Tabelle vor den Bisons steht, fand auch dieses Spiel in Remscheid statt.

Wieder gab es hochklassiges Rollhockey für alle Zuschauer, wussten beide Teams doch, das heute die Entscheidung fallen musste. Zum Glück für die Bisons konnten die IGR ihre Leistung der ersten Halbzeit des ersten Spiels nicht wieder abrufen,. Dafür erwischten die Bisons einen guten Start und gingen schnell mit 1:0 in Führung. Beide Torfrauen waren heute richtig stark und so ging es mit diesem Zwischenstand auch in die Pause.

Kurz nach der Pause glich Remscheid allerdings aus. Die nächsten Minuten waren etwas chaotisch und Remscheid war etwas unstrukturiert im Spiel. Die Bisons nutzten das mit einem Doppelschlag eiskalt aus und schon stand es 3:1. Das rüttelte Remscheid wieder wach die mit aller Macht versuchten den Rückstand zu verkürzen. Die Bisonabwehr allerdings stand bombensicher und lies kein weiteres Tor mehr zu. Somit stehen die Bisons erneut im Finale um die Meisterschaft und wieder heißt der Gegner RSC Cronenberg.

Dieser Beitrag wurde am 21. April 2024 in Aktuell veröffentlicht.

Damen Play-Off Halbfinale Spiel 2 gegen die IGR Remscheid am 20.04.2024

Heute stand das zweite Spiel gegen die IGR Remscheid an und für die Bison-Damen musste ein Sieg her. Anna Hartje war auch wieder zurück, so dass die Bisons in Bestbesetzung antreten konnten.

Das Spiel begann schnell, weil beide Teams wussten, um was es heute ging. Allerdings war der Anfang für die Bisons alles andere als gut, sie fingen sich nämlich 2 blaue Karten ein und Remscheid nahm beide Geschenke dankend an und ging mit 2:0 in Führung. Die Bison-Damen hatten nicht vor, sich so leicht abspeisen zu lassen und Judit Burgaya und Anna Hartje glichen bald darauf aus. Kurz vor der Pause konnte Remscheid allerdings wieder in Führung gehen.

In der zweiten Halbzeit ging es munter weiter. Die Zuschauer sahen ein Spiel von 2 Teams, die auf Augenhöhe waren und tolles, schnelles Rollhockey boten. Die Bisons machten etwas mehr Druck und konnten sogar auf 4:3 erhöhen, mussten aber zwei Minuten vor Ende den Ausgleich hinnehmen und das Spiel ging damit in die Verlängerung.

Dort konnte Brit-Stina Brandt mit dem 5:4 erstmal ein Ausrufezeichen setzen. Dann gab es das 10. Teamfoul für die Bisons und Remscheid konnte auch diesen Strafstoß zum 5:5 versenken und alles war wieder offen. Dann ging erneut Remscheid in Führung und die Bisons glichen 2 Minuten vor Ende zum 6:6 aus. 57 Sekunden vor Ende erlöste Judit Burgaya dann ihr Team und es stand 7:6 am Ende. Also wird morgen das dritte Spiel entscheiden, wer ins Finale einzieht und wer nicht.

Im zweiten Halbfinale gewann Cronenberg mit 7:2 gegen Wuppertal und steht damit im Finale.

 

Dieser Beitrag wurde am 20. April 2024 in Aktuell veröffentlicht.

Herren 3. Spieltag: Auswärtsspiel gegen die RSG Berlin am 14.04.2024

Keine große Pause für die Bison-Herren, nach dem Auswärtsspiel gestern in Schwerte geht es heute nach Berlin. Obwohl Berlin, stark geschwächt, nur 5 Feldspieler aufbringen konnten, waren auch die Bisons nicht in Bestbesetzung angereist und hatten einige U20 Spieler mitgebracht.

Trotzdem boten beide Teams tolles Rollhockey in einem sehr schnellen und anspruchsvollem Spiel. Mit besserem Kampfgeist konnte Berlin mit 3:2 in die Pause gehen und bis Mitte der zweiten Halbzeit sogar 4:2 in Führung kommen. Doch die Bisons blieben eiskalt und schafften es tatsächlich kurz vor Schluss auszugleichen und die Verlängerung zu erzwingen. Jetzt schwanden die Kräfte bei den Berlinern, die zwar um Tore bemüht waren, aber den Ball einfach nicht im Tor versenken konnten. Bei den Bisons dreht Marvin Stoffle auf und erzielte 3 Tore zum 7:4 Endstand für die Bisons.

Die Bison-Herren haben erstmal bis zum 11.05.2024 Pause. Dann steht das letzte Saisonspiel gegen die Sächsischen Löwen an. Aber schon vor dem letzten Spiel stehen die Herren als Tabellenerste fest.

Dieser Beitrag wurde am 14. April 2024 in Aktuell veröffentlicht.

4. Spieltag U15 Turnierrunde Nord am 14.04.2024

Zum heutigen Spieltag der Turnierrunde Nord mussten die Bisons nicht lange fahren, es ging nach Lauenau.

Die Bison U15 durfte auch gleich das Eröffnungsspiel gegen den RSC Harz bestreiten und konnten dieses auch mit 6:0 gewinnen. Das zweite Spiel gegen den SV Falkensee konnten die Bisons mit 5:1 gewinnen. Zwei sehr schöne Spiele und alles in allem auch wieder ein sehr schöner Spieltag der U15.

Der letzte U15 Spieltag der Turnierrunde Nord steigt am 02.06.2024 in Allstedt, allerdings haben die Bisons da spielfrei, ihre Saison ist also damit beendet.

Dieser Beitrag wurde am 14. April 2024 in Aktuell veröffentlicht.

Herren 9.2. Spieltag: Auswärtsspiel gegen den ERSC Schwerte am 13.04.2024

Und wieder gab es für die Bisons ein Rollhockeywochenende mit einigen Spielen zu bestehen. Den Anfang machten die Herren, die zum ERSC Schwerte reisen durften. Der Gastgeber brachte die Bisons auch erstmal etwas aus dem Takt, da sie mit einer Blockverteidigung starteten. Obwohl Schwerte die erste Zeit einige gute Chancen hatte, machten die Bisons das erste Tor. Schwerte stellte auf Manndeckung um und konnte so mit einem 2:1 in die Pause gehen.

In der zweiten Halbzeit überließen die Bisons Schwerte das Feld und warteten auf Konter, die man so gut nutzte, dass es kurz vor Ende 4:3 für die Bisons stand. Die Hausherren gingen nun volles Risiko und nahmen ihren Torwart zugunsten eines fünften Feldspielers vom Platz. Die Bisons sagten Danke und schossen noch 2 weitere Tore.
Auch wenn Schwerte bis zum Schluss toll gekämpft hatte gingen die Bisons mit 6:3 als Sieger vom Feld.

Eine Pause haben sie allerdings nicht, schon morgen müssen die Bisons in Berlin antreten.

Dieser Beitrag wurde am 13. April 2024 in Aktuell veröffentlicht.

Damen Play-Off Halbfinale Spiel 1 gegen die IGR Remscheid am 13.04.2024

Die reguläre Saison ist vorbei und die Play-Offs stehen an. Der Gruppendritte, die Bisons, gegen den Gruppenzweiten aus Remscheid. Da die Mannschaft mit der kleineren Platzierung im ersten Spiel Heimrecht hat, fand das Spiel also in Eldagsen statt. Die beiden Ligaspiele gingen denkbar knapp jeweils mit einem Tor verloren, aber die Bisons waren auch nie mit Bestbesetzung anwesend. Heute allerdings auch nicht, da Anna Hartje beruflich verhindert war und Judit Burgaya nach ihrem Spielunfall auch noch nicht zu 100% wieder fit.

Der amtierende Meister aus Remscheid zeigte gleich von Minute eins warum er der Meister ist, durch schnelles und druckvolles Spiel kamen die Bisons gar nicht dazu sich zu entfalten. Bis zur Pause konnten die Gäste so einen komfortablen 4:0 Vorsprung aufbauen. Auch die Bisons hatten natürlich ihre Chancen, aber es fehlte der nötige Durchschlag oder die Latte rettete Remscheid.

Wir wissen nicht, was Trainer Milan Brandt den Bison-Damen in der Pause gesagt hat, aber es hat gewirkt. Nun machten die Bisons mächtig Druck und kamen erstmal auf 4:2 heran. Nach einer fragwürdigen blauen Karte für die Bisons (Remscheid hatte für die gleiche Aktion kurz zuvor nur ein Teamfoul bekommen), konnte Remscheid auf 5:2 erhöhen. Aber die Bisons hielten den Druck aufrecht und kamen bis auf 5:4 heran. Mehrere Pfostenschüsse und das Ende der Spielzeit sorgten dafür, dass sich an diesem Spielstand nichts mehr änderte.

Das ist nun nicht die beste Ausgangslage für das Rückspiel in einer Woche, aber es ist auch nicht unmöglich, wenn die Bison-Damen so weitermachen, wie in der zweiten Halbzeit.

Im ersten Spiel des zweiten Halbfinales fertigte Cronenberg Wuppertal mit 8:0 ab.

Dieser Beitrag wurde am 13. April 2024 in Aktuell veröffentlicht.

Damen 10. Spieltag: Auswärtsspiel gegen die SG Hüls/Schwerte am 07.04.2024

Das letzte Spiel der regulären Saison für die Bison Damen ging zur SG Hüls/Schwerte. Das Hinspiel gewannen die Bisons kampflos mit 10:0, da die SG kein Team aufstellen konnten. Heute war es fast anders herum, reisten die Bisons doch mit einer Rumpfmannschaft nach Schwerte. Das hinderte sie aber nicht daran, gleich das Spiel zu dominieren. Allerdings scheiterten die Bisons wieder und wieder an den Torfrauen der Gastgeber. So stand es zur Pause auch nur 2:0 für die Bisons. Nach der Pause das gleiche Bild, wieder ließen die Bison-Damen viele Chancen liegen, aber den Gastgebern aus Hüls/Schwerte fehlten einfach die Mittel um gegen zu halten. Am Ende stand es 6:0 für die Bisons, die damit die Hauptrunde auf Platz 3 abschließen.

Das heißt, das erste Halbfinalspiel steigt am 13.04.2024 in Eldagsen und der Gegner wird die IGR Remscheid. Hier werden die Bisons deutlich mehr zeigen müssen. Am 20.04.2024 steigt das zweite Spiel in Remscheid und, falls dann noch kein Sieger feststeht, am 21.04.2024 in Remscheid das dritte Spiel des Halbfinales.

Dieser Beitrag wurde am 7. April 2024 in Aktuell veröffentlicht.

Herren 9.1. Spieltag: Auswärtsspiel gegen den RSC Gera am 06.04.2024

Heute ging es für die Bison-Herren nach Gera. Und die Gäste legten auch gleich gut los während Gera deutliche Anfangsschwierigkeiten hatte, gut ins Spiel zu kommen. Nach dem 4:0 für die Gäste wechselte Gera seinen Torwart aus und siehe da, es ging aufwärts. Gera begann zu kämpfen und schoss auch Tore. Allerdings ließen sich die Bisons nicht beirren und zogen weiterhin ihr Spiel durch. Als die Gastgeber bis auf 6:5 herangekommen waren, ließen die Kräfte nach und die Bisons gewannen am Ende mit 8:5.

Das reicht erstmal für den ersten Tabellenplatz, zumal die Bisons auch die meisten Spiele aller Teams noch offen haben. So geht es am 13.04.2024 zum ERSC Schwerte und einen Tag später müssen die Bisons dann in Berlin auflaufen.

Dieser Beitrag wurde am 6. April 2024 in Aktuell veröffentlicht.

Damen 5. Spieltag: Heimspiel gegen den SG Hüls/Schwerte 24.03.2024 – Spielabsage

Heute sollte das Heimspiel der Bison-Damen gegen das neue Team aus Hüls/Schwerte stattfinden. Da der Gegner kurzfristig keine spielfähige Mannschaft zusammen bekommen hat, musste das Spiel abgesagt werden und wurde gemäß der Rollhockeysatzung mit 10:0 für die Bisons gewertet.

Das Rückspiel, zeitgleich das letzte Spiel der regulären Saison, findet dann am 07.04.2024 in Hüls/Schwerte statt.

Dieser Beitrag wurde am 24. März 2024 in Aktuell veröffentlicht.

Damen 8. Spieltag: Auswärtsspiel gegen die IGR Remscheid am 17.03.2024

Heute stand das Rückspiel in Remscheid auf dem Programm. Die Bisons stark geschwächt mit nur einer Torfrau und 5 Feldspielerinnen. Anna Hartje und die verletzte Judit Burgaya waren heute nicht dabei. Das würde kein Einfaches Spiel werden gerade nach der Partie gestern gegen Cronenberg. Aber ganz so einfach sollte es Remscheid dann nicht gemacht werden. Auch wenn im Angriff die torgefährlichen Anna und Judit fehlen, war die Abwehr sehr gut und Remscheid tat sich ziemlich schwer. Allerdings konnte auch die Bisonabwehr nicht alles abwehren und am Ende ging das Spiel mit 2:1 verloren. Eine sehr starke Leistung von den Bisons.

Weiter geht es am 24.03.2024 mit einem Heimspiel gegen das Team aus Hüls/Schwerte.

Dieser Beitrag wurde am 17. März 2024 in Aktuell veröffentlicht.

3. Spieltag Senioren Turnierrunde Nord und am 17.03.2024

Heute stand der dritte Spieltag der Tunierrunde Nord der Senioren an. Leider musste Falkensee absagen, so dass die Bisons nur ein Spiel gehabt hätten. Lauenau hat sich allerdings bereit erklärt, ein nicht gewertetes Spiel gegen die Bisons zu machen. Auch die Bison U11 durfte spielen, zweimal gegen den Harz.

Bei der U11 steht nicht so sehr das Ergebnis im Vordergrund, sondern der Spaß und das Sammeln von Erfahrung. Sie hatten 2 mal Spaß, sehr viel Spaß und somit auch 2 schöne Spiele.

Die Senioren der Bisons mussten heute auf Rebecca Timmerman verzichten, die die Damen bei Ihrem Spiel in Remscheid unterstützte. Das erste Spiel gegen den Harz konnte dann auch mit 8:0  gewonnen werden. Da der Harz ein Torwartproblem hat, unterstützten die Bisons das Team mit ihrem Torwart und auch 2 Feldspielern für das Spiel Harz gegen Lauenau.

Als letztes gab es dann noch das Freundschaftsspiel Bisons gegen Lauenau. Hier zeigte Lauenau sein Können und konnte die Bisons klar auf Abstand halten. Aber auch hier stand ja mehr der Spaß am Sport im Vordergrund und es war ein sehr schönes und faires Spiel.

Der letzte Spieltag der Senioren steigt am 16.06.2024 wieder in Eldagsen als Ausrichter für Lauenau.

 

Dieser Beitrag wurde am 17. März 2024 in Aktuell veröffentlicht.

Damen 9. Spieltag: Heimspiel gegen den RSC Cronenberg 16.03.2024

Zum dritten Mal innerhalb von 7 Tagen hieß der Gegner heute RSC Cronenberg. Wie die letzten beiden Male wurde auch heute das Abtasten ausgelassen und gleich auf Angriff geschaltet. Es zeigte sich auch schnell, dass die Bison-Damen den Hattrick gegen Cronenberg schaffen wollten. Judit Burgaya machte nach nur 12 Minuten das 2:0 für die Bisons, Cronenberg gelang aber nur Sekunden später das 2:1 und kurz vor der Pause das 2:2, so dass alles wieder offen war.

Kurz nach Wiederanpfiff schoss Cronenberg auch schon das 3:2 und nun sah es für die Bisons nicht ganz so gut aus. Es wurde allerdings noch schlimmer, als Judit Burgaya verletzt das Feld verlassen musste und die Damen nun ohne ihre beste Torschützin auskommen mussten. Cronenberg verteidigte sehr effektiv und es gab kein Durchkommen für die Bisons. Als man sich schon fast mit der Niederlage abgefunden hatte, brachte Anna Hartje mit einem verwandelten Penatlty ihr Team wieder ran und in die Verlängerung. Drei Minuten waren in der Verlängerung gespielt, als erneut Anna Hartje erfolgreich war und den 4:3 Sieg der Bisons sicherte.

Auch wenn die Bisons es geschafft haben, Cronenberg in kurzer Zeit 3 mal zu schlagen, wird der Sieg überschattet von der Verletzung Judit Burgayas. Wir hoffen, dass sie bis zum Halbfinale wieder fit ist. Für die Damen geht es morgen schon zum nächsten Spiel noch Remscheid.

Dieser Beitrag wurde am 16. März 2024 in Aktuell veröffentlicht.

Herren 8. Spieltag: Heimspiel gegen die RSG Berlin am 16.03.2024

Heute gab es für alle Rollhockey-Begeisterten den Start in ein langes Rollhockey-Wochenende. Den Anfang machten die Bison-Herren im Spitzenspiel gegen die RSG Berlin. Die Berliner, in der Tabelle vor den Bisons, waren schon immer ein unangenehmer Gegner mit recht harter Spielweise. Die Bisons, heute fast in Bestbesetzung, ließen sich davon aber ganz sicher nicht einschüchtern. Das Spiel startete schnell und schon nach vier Minuten gingen die Gäste in Führung. Danach wurde es allerdings etwas ruppig und der Teamfoulzähler ging für beide Mannschaften nach oben. In der Mitte der ersten Halbzeit ging es dann Schlag auf Schlag, als in 7 Minuten 6 Tore fielen und die Bisons damit in Führung gingen. Zur Pause stand es dann 7:3.

Die zweite Halbzeit hatte kaum begonnen, als sich Berlin das 10. Teamfoul abholte und die Bisons den fälligen Strafstoß verwandeln konnten. Danach wurde Berlin stärker und begann langsam aufzuholen. Allerdings schossen auch die Bisons weiterhin Tore und am Ende stand es 12:7 für die Bisons. Mit insgesamt 24 Teamfouls ein hart umkämpfter Sieg.

Mit diesem Sieg finden sich die Bisons auf Platz 2 der Tabelle wieder, 2 Punkte hinter Darmstadt, das aber auch 2 Spiele mehr hinter sich hat.
Für die Herren geht es am 06.04.2024 in Gera weiter.

Dieser Beitrag wurde am 16. März 2024 in Aktuell veröffentlicht.

Bison-Damen gewinnen den DRIV Pokal (09.03.2024/10.03.2024)

Nur eine Saison konnte sich der RSC Cronenberg am DRIV Pokal erfreuen, nun ist er nach zwei unglaublichen Spielen zurück bei den Bisons. Aber der Reihe nach.

Das erste Finalspiel fand am 09.03.2024 in Cronenberg statt. Dort gab es im Pokalfinale 2022 einen 3:0 Sieg der Cats und nur durch das 7:3 im Heimspiel konnten sich die Bisons den Pokal damals holen. Das Liga-Spiel in der aktuellen Saison verloren die Bison-Damen ebenfalls 3:0 in Cronenberg. So hieß es also sich eine gute Ausgangslage für das Rückspiel in Eldagsen zu sichern und nicht mit zu vielen Toren Unterschied zu verlieren. Beide Teams schalteten direkt auf Angriff. Den Zuschauern in der Halle wurde richtig gutes Rollhockey geboten von 2 Teams auf Augenhöhe. Hier wurde um jeden Ball, um jeden cm gekämpft. Ca. 30 angereiste Bisonsfans machten derart Stimmung, dass man meinen konnte es sei ein Bison-Heimspiel. Tore brachte es allerdings noch nicht, da beide Torfrauen einen überragenden Job machten und keine Tore zuließen.

Die zweite Halbzeit hatte kaum angefangen, da gab es eine Blaue Karte für Cronenberg. Die Chance ließ sich Judit Burgaya nicht nehmen und verwandelte den Strafstoß zum 1:0 für die Bisons. Das Tor brachte den Bisons einen kräftigen Schub und sie wurden langsam stärker, was kurz später zum 2:0 führte. Jetzt ließen auch die Cronenberger Fans etwas von sich hören und pushten ihr Team, das zum 2:1 aufschließen konnte. Das zwischenzeitliche 3:1 konnten die Cronenberger in wenigen Sekunden durch einen Doppelschlag legalisieren. Spätestens jetzt war richtig Stimmung in der Halle, als die Fans ihr jeweiliges Team lautstark anfeuerten. Fünf Minuten vor dem Ende erhöhte Anna Hartje auf 4:3 und diesen Spielstand konnten die Bisons über die Zeit retten. Eine sehr gute Ausgangslage für die Bisons beim Rückspiel in 24 Stunden.

 

Keine 24 Stunden nach dem 4:3 Sieg in Cronenberg stand nun das Rückspiel am 10.03.2024 in Eldagsen an. Wie am Vortag auch gingen beide Teams sofort auf Angriff. Es wurde wieder um jeden Ball erbittert gekämpft. Cronenberg hatte allerdings das Pech, dass sie kaum Fans zur Unterstützung dabei hatten, während die Bison Fans wieder mächtig Stimmung machten. Die Partie wurde heute allerdings auch deutlich härter geführt, es ging ja um den Pokalsieg. So fingen sich die Bisons kurz hintereinander 2 Blaue Karten ein. Für die fälligen Strafstöße wechselte Trainer Milan Brandt dann Lotta Dicke ins Tor ein, die beide Versuche entschärfte. Danach kam wieder Anna-Lena Behrens ins Tor die heute eine Top Leistung zeigte und die Cronenberger immer und immer wieder zum Verzweifeln brachte. Nach der zweiten blauen Karte für die Bisons brachte Kim Alina Henckels die Bisons dann in Führung. Mit diesem 1:0 ging es dann auch in die Pause.

Kurz nach dem Wiederanpfiff konnten die Bisons auf 2:0 erhöhen. Allerdings sammelten beide Teams bedingt durch die sehr offensive Spielweise auch viele Teamfouls. Cronenberg hatte nach 30 Minuten sein 10. Teamfoul. Allerdings konnten die Bisons den Strafstoß nicht verwerten. Im Gegenzug gab es eine weitere blaue Karte für die Bisons, abermals scheitere Cronenberg aber an Lotta Dicke. Allerdings gelang Lea Seidler das 2:1. Zum Ende legten die Bisons noch eine Schippe drauf und legten weitere 3 Tore zum 5:1 Endstand auf. Danach versank die Halle in Jubel zum erneuten Pokalsieg.

Nach diesen beiden hart erkämpften Siegen hatten sich die Bisons die anschließende Siegesfeier auch mehr als verdient. Wir beglückwünschen die Damen zu diesem tollen Erfolg!

 

Lange ausruhen auf den Lorbeeren ist allerdings nicht drin. Schon am nächsten Samstag den 16.03.2024 steht ein Doppelspieltag an. Erst dürfen die Herren ab 15:30 Uhr gegen den Tabellenführer aus Berlin ran, ehe die Damen erneut den RSC Cronenberg zu Gast haben, ebenfalls der Tabellenführer. Dieses Spiel startet um 18:00 Uhr.

 

Dieser Beitrag wurde am 11. März 2024 in Aktuell veröffentlicht.

Herren 7. Spieltag: Auswärtsspiel gegen die SGR Darmstadt am 02.03.2024

Nach zuletzt 4 Heimspielen und einer Pause von fast 2 Monaten durften die Bison-Herren heute mal in die Ferne und zwar zur SGR aus Darmstadt. Diese sind zur Zeit der Tabellenführer und da war es für die Bisons kein gutes Zeichen, dass man mit einem sehr dünnen Kader die Reise antreten musste.  Neben sehr wenigen Stammspielern musste heute der Nachwuchs aus der Jugend zeigen, was in ihm steckt.

In der ersten Halbzeit gab es ein recht ausgeglichenes Spiel. Die Bisons versuchten Druck zu machen, konnten die Darmstädter Abwehr aber nicht überwinden. Allerdings tat sich auch Darmstadt recht schwer, konnte aber mit 2:0 in die Pause gehen. Nach der Pause das gleiche Bild, die Bisons versuchten Druck zu machen, aber scheiterten weiterhin vor dem gegnerischen Tor und Darmstadt machte die Tore zum 6:0 Endstand. Auch wenn das Ergebnis aus Bisonsicht nicht so toll ist, das Team hat bis zur letzten Minute gekämpft und alles gegeben. Sie können stolz auf sich sein.

Nach dieser ersten Saisonniederlage rutschen die Herren erstmal auf Tabellenplatz 3 ab. Das sagt aber nicht viel aus, da Berlin auf dem zweiten Platz 1 Spiel und Darmstadt als Tabellenführer sogar schon 3 Spiele mehr auf dem Konto hat als die Bisons, da ist also noch alles offen.

Weiter geht es schon in 2 Wochen. Dann findet Zuhause ein Doppelspieltag statt. Erst die Herren ab 15:30 Uhr gegen die RSG Berlin und im Anschluss ab 18 Uhr die Damen gegen den RSC Cronenberg. Beide Teams spielen also gegen die jeweils Tabellenersten. Wir brauchen also alle Fans, um unsere Teams zum Sieg zu pushen.

 

Dieser Beitrag wurde am 2. März 2024 in Aktuell veröffentlicht.

Damen 7.2 Spieltag: Heimspiel gegen die SC Moskitos Wuppertal 18.02.2024

Nur eine Woche nach der knappen Heimniederlage gegen die IG Remscheid waren heute die Damen der SC Moskitos Wuppertal zu Gast in Eldagsen. Das Hinspiel in Wuppertal konnten die Bisons 4:3 gewinnen aber Trainer Milan Brandt standen heute nicht alle Spielerinnen zur Verfügung.  Beide Teams starteten schnell und zeigten gute Angriffe, die aber auf beiden Seiten erst einmal nicht zum Erfolg führten. In der 8. Minute nahm sich Judit Burgaya Venture dann ein Herz und zimmerte den Ball unhaltbar für die Moskitos zum 1:0 ins Tor. Das brachte die Gäste allerdings wenig aus der Fassung, die kurze Zeit später ausglichen. Langsam wurden die Bisons aber stärker und konnten bis zur Pause auf 4:1 erhöhen.

Nach der Pause versuchten die Moskitos nach Kräften den Rückstand zu verkleinern aber die Bisons wurden mit jeder Minute stärker und erarbeiteten sich Chance um Chance. Allerdings konnten viele dieser Chancen nicht genutzt werden und wurden von der Torfrau der Moskitos entschärft, die in dieser Halbzeit sehr viel zu tun hatte. Aber auch wenn die Bison Damen viele Chancen nicht verwerten konnten gelangen ihnen doch auch einige Tore. Zwar konnten sich die Gäste kurz vor Ende noch über ein zweites Tor freuen, verhindern konnten sie den 11:2 Sieg der Bisons aber nicht.

Die nächste Aufgabe der Bisons wird allerdings ungleich schwerer, am 09.03. + 10.03.2024 stehen die Pokalfinalspiele gegen Cronenberg an. Bei der gezeigten Leistung der letzten beiden Spiele sollte Cronenberg allerdings gewarnt sein das es keine leichte Aufgabe wird den Pokal zu gewinnen.

Dieser Beitrag wurde am 18. Februar 2024 in Aktuell veröffentlicht.

Fanbus-Fahrt zum Pokal Finale nach Cronenberg

Die Bison-Damen können sich im März 2024 den ersten Titel der Saison sichern. Das DRIV-Pokal-Finale steht an und wie 2022 auch heisst die Paarung RSC Cronenberg gegen die Bison-Damen. Um für das Hinspiel am 09.03. möglichst viel Fanunterstützung zu liefern, ist geplant einen Fanbus zu mieten.

Abfahrt wäre am 09.03. um 8 Uhr am Vereinsheim, die Rückkehr ca. 22 Uhr. Da der Bus einen Festbetrag kosten würde, sind die Kosten günstiger je mehr Leute mitfahren. Erst ab 35 Zusagen wird der Bus gechartert und würde dann 45€ / Person kosten. Bei vollem Bus, also 49 Mitfahren sinkt der Preis auf 35€/Person.  Ansprechpartner sind Marvin oder Leif. Eine Zusage ist bis zum 18.02.2024 nötig, um den Bus buchen zu können.

Also runter vom Sofa und unsere Mädels unterstützen!

Dieser Beitrag wurde am 11. Februar 2024 in Aktuell veröffentlicht.

Damen 7.1 Spieltag: Heimspiel gegen die IGR Remscheid 10.02.2024

Das Topspiel des Spieltages war heute die IGR Remscheid zu Gast bei den Bison-Damen. Der Tabellenzweite gegen den Dritten. Beide Teams mit 3 Siegen aus 4 Spielen. Der amtierende Meister reist mit 5 Nationalspielerinnen an und so wird es für die Bison-Damen nicht einfach, obwohl auch sie fast in Best-Besetzung antreten. Das letzte Spiel vor einem Jahr im Pokal-Viertelfinale ging in eigener Halle mit 3:6 verloren.

Die IGR zeigte auch gleich warum sie deutscher Meister ist und versenkte nach gerade 23 Sekunden mit dem ersten Angriff den Ball im Tor der Bisons. Aber schon 3 Minuten später glichen die Bisons nach einem Penalty aus. Es folgte ein sehr schnelles und sehr intensiv geführtes Spiel mit vielen Teamfouls auf beiden Seiten. So bekam Remscheid in der 8. und in der 19. Spielminute (letzteres nach dem 10. Teamfoul der Bisons) Penaltys zugesprochen, scheiterten aber an einer sehr guten Lotta Sophie Dicke im Tor der Bisons. Die Bisons im Gegenzug waren in der 12. und 23. Spielminute erfolgreich und so ging es mit 3:1 in die Pause.

Nach der Halbzeit ging es schnell weiter. Lotta Dicke im Bisontor erhielt eine blaue Karte, was Remscheid sofort ausnutzte und ein paar Sekunden später auch den Ausgleich schossen. Remscheid bekam nun einen Schub und wurde stätig stärker und die Bisons fanden kein Mittel dagegen. Es fehlt bei den Angriffen immer der letzte gute Schuss auf das gegnerische Tor. Mitte der Halbzeit ging Remscheid dann mit 4:3 in Führung bevor Judit Burgaya 2 Minuten vor Schluss den Ausgleich erzielte. Als es schon nach Verlängerung aussah, gelang Remscheid 25 Sekunden vor dem Ende der Lucky Punsch. Dann wurde es nochmal hektisch, als den Bisons eine Sekunde vor Ende ein Penalty zugesprochen wurde, der aber leider nicht versenkt werden konnte. Das Endergebniss war dann also 5:4 für die IGR.

Etwas schade, da wäre mehr drin gewesen, in diesem sehr guten Spiel beider Mannschaften. Die Bisons haben nun 8 Tage Pause, dann warten zuhause schon die Moskitos aus Wuppertal.

Dieser Beitrag wurde am 10. Februar 2024 in Aktuell veröffentlicht.

3. Spieltag U15 Turnierrunde Nord am 04.02.2024

Schon 3 Wochen nach dem letzten Spieltag treffen sich die U15-Teams wieder in Eldagsen. Wieder hatte die Bison-U15 zwei Spiele zu bestreiten. Das erste Spiel ging es gegen Victoria Lauenau, das die Bisons mit 7:2 gewinnen konnten. Das zweite Spiel gegen den SV Allstedt wurde dann 3:2 verloren. Damit stehen die Bisons auf dem ersten Platz der Tabelle, haben allerdings auch schon 2 Spiele mehr als die anderen Teams.

Jetzt haben die U15-Bisons erstmal eine Pause, der nächste Spieltag steigt am 14.04.2024 dann in Lauenau.

Dieser Beitrag wurde am 4. Februar 2024 in Aktuell veröffentlicht.